BayKomm - ein gelungener Ausflug

Die 10A2 der Fritz-Henkel-Schule besuchte mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Schiebek und ihrem Biologielehrer, Herrn Oberbach, das Bayer- Kommunikations-zentrum der Bayer AG in Leverkusen.

Nach einer kurzen Erkundung des bekannten japanischen Gartens ging es in das „Zentrum“. Eine kompetente Führerin erklärte anschaulich die verschiedenen Aktivitäten der Bayer AG. Schwerpunkte sind die Erforschung und Produktion von Kunststoffen und der Pflanzenschutz. Anschaulich bekamen die Schüler an Beispielen des Fußballs und der Hausdämmung den Einsatz von Kunstoffen demonstriert. Mittels eines Experiments wurde die Herstellung eines Kunststoffes vorgeführt.

Am Fahrsimulator konnten einige Schüler ihre „Fahrkünste“ beweisen, wobei die spritsparendste Fahrweise im Vordergrund stand.

Eine eindrucksvolle Statistik zeigte die steigende Bevölkerungszahl bei gleichzeitiger Abnahme der landwirtschaftlichen Nutzfläche. Daraus konnten die Schüler entnehmen,  dass der Schutz der landwirtschaftlichen Produktion besonders wichtig ist.

Abgerundet wurde die Führung durch ein Torwandschießen mit dem Bayer-„Kunststoffball“.

Abschließend ging es in eine Ausstellung von Magnet-Resonanz-Tomografie- und Kernspin-Tomografie-Bildern des menschlichem Körpers. Mittels einer Arbeitsunterlage erforschten die Schüler die großformatigen Plakate, welche die inneren menschlichen Organe zeigten.

Ein gelungene Ausstellung, die wir weiterempfehlen können.

 
Sie sind hier: Pädagogische Arbeit > Fachbereiche > Naturwissenschaften